SEPULTURA ASINI

09 SEPULTURA ASINI
210 bpm ::: 3-05 min [Bettina Bormann / Michael Krüger]
2009 vom Album Erde ruft, Oberer Totpunkt
Lyrics: Bettina Bormann
Komposition, Bass, Drums: Michael Krüger

Mix & Mastering: Tom Wendt
Label: Danse Macabre Records

(Eselsbegräbnis lat.: „Sepultura asini“, Der Kirchenvater Augustinus, 354–430, verurteilte als erster in seinem Werk „De civitate Dei“ den Suizid als Übel)

Wer sich mit eigener Hand fällt, hat´s schwer –
kann denn sterben Sünde sein?

Der Platz in geweihter Erde neben „guten Christen“ war Selbstmördern lange verwehrt…  Sie lagen an der Friedhofsmauer

Der Trauerstätte für totgeborene und ungetaufte Kinder,
die kleinen Todsünder bekamen Nachbarn

Sepultura Asini

Lange verweigerte Bestattung in „geheiligter Erde“
Der Freitod als schwere Sünde moralisch geächtet…
Da das Leben wohl doch nicht dir gehört?

Sepultura Asini

Bei der unehrenhaften Beisetzung wurde die Leiche mit dem Gesicht nach unten gefesselt, um die dämonische Energie in die Erde abzuleiten. Der Kopf wurde an anderer Stelle beigesetzt oder zwischen die Beine gelegt.
Das Alte Testament sagt dazu:

„Er soll wie ein Esel begraben werden, geschleift und hinausgeworfen vor die Tore Jerusalems.“ (Jeremias 22.19)

Auf kirchliche Zeremonien wurde verzichtet…
… die Herrschaft Gottes gnadenlos verletzt!

Unheilbringer … „Geköpfter Todsünder!“

Wutschäumende Priester und erzürnte Dorfbewohner in Rage.
Nur mit Waffengewalt konnten sie von der Friedhofsbeisetzung überzeugt werden.

Wer die Leiche des Selbstmörders berührte, wurde heimgesucht und hinabgezogen ins dunkle Totenreich…

Sepultura Asini

Der Ketzer wird aus dem Grab steigen, euch quälen, morden, infizieren!

Der Verleumder verführt und verflucht euch mit Unwetter Hagel und Blitzen!

Zerreißt und durchbohrt seinen Leib und zerschmettert seine Gliedmaßen!

Der teuflische Selbstmörder wird sonst wiederkehren und euch mit schwarzer Magie verführen!

Die Unehrenhaften wurden gerädert und mit Gittern eingezäumt, um sie daran zu hindern, dem Grab zu entsteigen und Rache an den Lebenden zu nehmen.

Sie wurden mehrfach gedreht, damit sie nicht den Weg zurück finden, man rammte sie mit Eisenpfählen ins Erdreich.

Pietät und Respekt werden Selbstmördern bis heute verwehrt.
Früher wurden sie… wie Esel verscharrt.

Sepultura Asini
„Satan!“